Meta





 

Wir sind alle Kinder dieser Erde

Leute, ganz ehrlich. Es ist doch vollkommen egal wie man aussieht. Kulturell gesehen. Solange ein Mensch gepflegt ist, ist er schön. Egal ob die haut weiss oder braun oder schwarz oder lila oder dunkelgrün pink gestreift ist. Egal ob die Augen blau oder braun oder Schmal oder Rund sind. Überhaupt ist das mit dem Rassismus wegen irgendwelchen Behinderten total aufgebauscht worden. Es ist abslout unwichtig. Schon allein das irgendwelche Idioten die Menschen in "Rassen" eingeteilt hat, ist total stumpfsinnig. Wir sind ja keine Tiere und jeder Mensch kann denken und fühlen und was sich unterscheidet sind einzig und allein die kulturellen Unterschiede. Und die sind nur verschieden und nicht richtig oder falsch. Was mich besonders stört sind diese Beschuldigungen an die die nicht rassistisch sind und trotzdem so benannt werden. Bei einem Schüleraustausch nach Frankreich, wurden Mitschüler von mir als Nazis bezeichnet nur weil sie Deutsch sind. Ist das zu glauben? Der scheiss mit dem Nationalsozialismus is doch schon Jahre her und nur noch n paar Hinterwältler haben noch diese Ansicht aus irgendwelchen stumpfen Gründen die für mich und den Rest der Welt nicht zu begreifen sind. Zudem muss man sagen dass der Rassismus in Amerika und Asien viel schlimmer ist. Und es gibt mehr als doppelt so viele dunkelhäutige Rassisten als Weisse und das nochmal zu sagen. Das ich das auch schwachsinnig finde muss ich ja nicht mehr sagen. Wir sind alle Kinder dieser Erde. Es liegt doch nur am Klima und den äußeren Bedingungen das wir anders aussehen. Das hat nichts mit der Person selbst zu tun.

ho ho ho

Schule an sich ist ja schon scheiße genug. Aber wenn schule dazu auch noch arschlangweilig ist, dann bringt es einen echt um! Aber davon will ich gar nicht erst anfangen sonst endent das noch schlimm. Auch wenn ich weiß das weihnachten erst in ein paar tagen ist, kommt es mir so vor als wäre alles schon gelaufen. Das liegt vielleicht schon daran, dass der schnee der hier unglaubliche zwei tage lang alles komplett mit einer fluffigen weißen schicht überdeckt hat und alles hat weihnachtlich und winterlich wirken lassen, einfach mal weg ist. übrig ist nur der ekelhafte graue pampige rest. Doch sogar der ist jetzt weg. Außerdem sieht man bei meinen nachbarn schon die ersten schneeglöckchen sprösslinge im garten. Das ist doch eine Verarsche! Hier war nicht einmal Winter?? Wie kann denn da schon der Frühling da sein??! Deutschland ist scheiße! Achja wo war ich? :D Aso...hm jaaaazum anderen liegt es auch daran das jetzt wieder die klausuren wieder waren, morgen ist die letzte vor den ferien, und weil die schon genuug stress schieben, kam dann der geliebte weihnachtsstress einfach nicht vor. oder war so gut getarnt das man ihn nicht wahrnehmen konnte. Das einzige woran ich weihnachten wahrnehme ist meine Dekoration und mein viel zu leichter geldbeutel. Auch wenn alle sagen Weihnachten ist kein Fest der Geschenke...DOCH! Alle wollen geschenke alle müssen welche verschenken weil sonst alle beleidigt sind und auch wenn man wüsste, das der der einem nichts geschenkt hat kein geld hat dafür, ist man trotzdem irgendwie beleidigt und schenkt selber nichts. Der einkaufswahn bestätigt meine meinung. Wann sind die einkaufshäuser voller als zu weihnachten? Der eigentliche sinn von weihnachten ist längst vergessen. Nächstenliebe = Geschenke und heißer kakao= coca cola. pfui. Nochmal ein Kind sein wär schön. Nichts ist einfacher als ein Kind zu sein!

Zu Weihnachten

Noch 8 tage bis weihnachten! Glücklicherweise habe ich schon nächsten freitag Ferien! Und Geschenke habe ich auch schon FAST alle. nur noch so 2 oder 3 :D Weihnachten ist einfach super schön. Ich liebe Weihnachtsmusik, aber nur die englischen und ganz wenige deutsche ( die gibt es dann aber meistens auch auf englisch), außerdem liebe ich unseren weihnachtsbaum, der nur mit goldenen und tiefroten kugeln und anderen dingen in den farbtönen geschmückt ist. ich hasse es wenn menschen pinke und lilane sachen nehmen!! unsere krippe ist auch wunderschön und jedes jahr einzigartig schön. wir haben richtige figuren die handgemacht und bemalt sind. sie stellen die komplette szenerie der weihnachtsnacht dar, mit dem stall und der krippe und alles ist wirklich wunderschön! Ach, ich könnte ewig so weiter schwärmen! Ich mag auch backen und weiße weihnachten vermisse ich jedes jahr und am aller liebsten mag ich Fernsehen zu weihnachten, das hört sich komisch an. ist aber so. Filme wie Drei Nüsse für Aschenbrödel, Kevin allein zu haus und Santa Clause und Eloise gehören für mich zu weihnachten wie geschenke einpacken. Zu silvester das selbe, ich hasse parties und wenn leute sich betrinken und einfach mitternacht verpennen. ich bin lieber mit meiner familie zu hause und mache Raclette und gucke Mr Bean und gefühlte hundert mal dinner for one! und allen freunden sms schreiben! so mag ich das am liebsten. wenn meine eltern in 60 jahren tod sind dann hab ich noch viele jahre die ich ohne sie feiern muss. da ist mir jedes silvester und jedes weihnachten gold wert. Beides ist schließlich nur einmal im jahr!

Wenn das mal was wird...

Ich habe mal gelese, dass es gut sein soll sich seine Gedanken so zusagen von der Seele zu schreiben, um den Kopf frei zu gekriegen und das man nichts in sich hineinfrisst. Das soll ja nageblich Depressionen auslösen. Ich weiß nicht ob man mich genrell als einen fröhlichen lebenslustigen menschen bezeichnen würde... meistens bin ich eher lustlos (jedenfalls zuhause), das liegt aber meistens daran, das ich keine wirklichen Hobbys habe. Ich habe Leichtathletik gemacht, Kickboxen, Tennis, Squash, Tanzen und achja Blockflöte habe ich auch mal gespielt genauso wie Keyboard und Klavier und Xylophon. Im moment mache ich nichts. Also nicht nichts...aber es kommt mir trotzdem so vor. Ich halte einfach nichts wirklich bis zum ende durch. Irgendwie fehlt mir nach 2 oder 3 jahren der antrieb und ich sehe das hobby was mir erst so viel spaß gemacht hat nur als einen zwang und belastung an. ich frage mich wie ich das später im berufsleben machen will ?! auch bin ich in der schule öfters krank, mir fehlt eindeutig die motivation. ich mache mir so viele pläne und organisiere unglaubliche gerne alles fein und perfektionistisch bis aufs kleinste detail aus, jedoch halte ich mich dann 100% nicht an den plan.. geht es noch jemandem so oder bin ich die einzige die lieber zuhause ist anstatt zur schule zu gehen und schlechte noten in kauf nimmt? mir kommt es so vor. ich habe versucht mich zu ändern und mich zu motivieren und anfangs schaffe ich das auch. aber dann falle ich immer wieder in mein altes schema. ich will das alleine schaffe und kann es doch nicht. ich will viel für die schule lernen nehm mir ne menge vor und am ende stellt sich alles als unrealistischer schwachsinn heraus. Ich hoffe einfach das ich irgendwann mein abi kriege und im studium dann einen reichen kerl abkriege und schmeiße meine emanzipierten ansichten wie "selbst ist die Frau" über bord. Man kann auch ohne eigene Karriere glücklich werden..hoffe ich.

Schule..

Jeder kennt den Schuldruck und den Lernstress den man auf einem Gymnasium hat. Manchmal ist man verzweifelt. Der Unterricht mancht keinen Spass mehr woran die mündliche Mitarbeit leidet. Worauf schlechte Noten folgen. Daraus folgt wieder jene Demotivation..ein Teufelskreis den man einfach schwierig unterbrechen kann,ist man einmal darin gefangen. Mein persönlicher Teufel nennt sich Mathe. Ein absolutes Arschgesicht, einfach nur da um mich und alle ohne jegliche mathematische begabung zu quälen. Natürlich gibt es nur zwei Arten von Schüler.Die sies drauf haben und...die anderen. Ein besonderes vergnügen bereiten wir den lehrern die schon jede Hoffnung bei uns aufgegebn haben und nur noch ihre musterschüler weiterfördern, weil sie früher selbst zu deren gruppe Schüler gehörten und kein Verständnis für uns entwickeln können. Einfach scheisse. Ich habe zweimal die woche zweistündige schülerhilfs stunden. Wenn ich eine Klausur wiederbekomme bin ich absolut begeistert von einer 4. Eine 3 scheint nicht im Ansatz relevant. Nicht vergessen jedoch die irritierten Blicke der anderen wenn sie erfahren über was man sich da freut. Verständnislosigkeit auf keinen Seiten. Perfektes bild der schule. Die einzige Motivation sind die Lieblingsfächer die freunde und die aussicht auf einen job in dem man mathe nicht benötigt und der gut bezahlt wird.

Mal was neues...